146 views

Herzlich Willkommen!

Es geht los! Mit „Einmal Kunst, bitte!“ startet heute eine Onlineplattform für Kunst in Verbindung mit seelischer Gesundheit. Als digitaler Begegnungsraum richtet sie sich sowohl an krisenerfahrene Kreative als auch an interessierte Potsdamer:innen, die mehr über das Potenzial von Kunst zur Stärkung seelischer Gesundheit erfahren möchten.

Kunst hat eine besondere Bedeutung für seelische Gesundheit und Genesung. Seit jeher haben Menschen mit künstlerischen Mitteln ihre Umwelt gestaltet, Höhlenwände bemalt und Gegenstände verziert. Kunst kann jedoch viel mehr: mit ihr können wir in der Phantasie unsere Sehnsuchtsorte bereisen, die Zukunft entwerfen, die Vergangenheit bearbeiten und in der Gegenwart Kraft schöpfen.

Wie Joseph Beuys schon sagte: „Jeder Mensch ist ein Künstler“. Das heißt, jeder Mensch hat das schöpferische Potenzial, die Welt ein Stück weit zu verändern. Besonders in schweren Zeiten, wo die Seele Not hat, hilft es, dem Inneren Ausdruck zu verleihen: ein Bild sagt mehr als tausend Worte. So kann Düsteres neben Hoffnungsvollem Platz finden und scheinbar Gegensätzliches zusammen stehen.

Diese Seite möchte einen Scheinwerfer auf Potsdamer Künstler_innen richten, die seelische Krisen durchlebt und durch Kunst einen Umgang damit gefunden haben. So wie wir alle die Kunst nutzen können, Erfahrungen zu verarbeiten und gerade auch in dunklen Zeiten die zarten Lichtpunkte mit den uns eigenen Farben auszumalen.

Die Gesichter hinter „Einmal Kunst, bitte!“

Brigitte Meier, Eiken-Carina Magnussen, Anne Lück & Franziska Lagg

„Einmal Kunst, bitte!“ versteht sich als Antistigma-Projekt und ist eng vernetzt mit Projekten wie dem Potsdamer Psychoseseminar und den Psychiatriegesprächen, einem Lese- und Diskussionskreis für eine sozialere Psychiatrie.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, eine:n Künstler:in vorstellen oder eigene Arbeiten einreichen möchten, schicken Sie uns gerne eine Mail!


Einmal Kunst, bitte! wird gefördert mit Mitteln des Maßnahmeplans zum Psychiatriekonzept der Landeshauptstadt Potsdam.

Up
Einmal Kunst, bitte! ist eine Onlineplattform rund um Kunst und seelische Gesundheit. Sie richtet sich sowohl an Potsdamer Künstler:innen mit Krisenerfahrung als auch an interessierte Potsdamer:innen, die mehr über das Potenzial von Kunst zur Stärkung seelischer Gesundheit erfahren möchten.